Lisiere

Konscht, Kultur a Folklor ?

Tanzatelier, Ausstellung, Musik & Konferenz

Vom 8 Mai 2016 bis 8 Mai 2016

FOLKLORE kann sich mit mythologischen wie auch religiösen Elementen befassen. Normalerweise befasst sich diese „Kunstform“ mit den profanen Überlieferungen des alltäglichen Lebens und versucht das Reale und Übersinnliche in einem eher erzählerischen Miteinander. Regeln, Rezepte, Moralpredigten, Magie, übernatürliche Wesen, personifizierte Gegenstände, Volksmärchen wie Tänze , Gesang und Musik können erbauliche Traditionen aufweisen, primär aber im weltlichen Bereich ohne theoligischen Inhalt.

 

Eines der wichtigsten Merkmale der Volksmusik resp. Musikfolklore ist, dass sie aus dem Volke stammen und eng mit der Lebensweise, mit den Bräuchen und mit der Arbeit des Volkes verbunden sind. Auch wenn diese Sprache der traditionellen Volksmusik und Volkstanzes ein konservatives Element in der Kultur der Völker bleibt versuchen wir ein Einblick in die Vielfältigkeit der Aussage mit einigen Beispielen dieser KulturKunstspachte zu zeigen.

 

Wo treffen sich Volkstanz und Zeitgenössicher Tanz? Bestehen Verbindungen, wenn ja , welche? Was hat sich in den Jahren verändert , gefunden was ist entstanden im Ausdruck des Tanzes? Eine spannende Frage?

 

Der Tag im Überblick

 

Tanzatelier Folklor am Zäitgenësseschen Danz

08.05.16 | 11:00 - 14:00 | Je 1 ½ Stunde pro Atelier

Ab 15:30 werden Ihnen kulinarische Spezialitäten aus den verschiddensten Länder angeboten

Max. 12 Tänzer I Gebu?hren 10€/Atelier I Anmeldung Ateliers info@kulturhaus.lu

 

Ausstellung zum Thema Folklore

Vernissage Di 08.05.16 | 16:00 Ausstellung 10. - 12.05. & 17. - 19.05. | 14:00 - 16:00 & auf Anfrage

 

Musek Päifemeedel-Danzebouf

So 08.05.16 | 17:00 | Réservations T. (+352) 47 08 95 1,luxembourgticket.lu I Entrée16€ (8€) Les enfants sont gratuits jusqu’à 12 ans

 

Konferenz Volkstanz in Verbindung mit zeitgenössischem

Tanz

Weitere Informationen zu einem späteren Zeitpunkt

 

Tanzatelier

Folklor am Zäitgenësseschen Danz

 

So 08.05.16 | 11:00 - 14:00 (je 1 ½ Stunde pro Atelier)

Max. 12 Tänzer I Gebühren 10 €/Atelier

Anmeldung für die Ateliers info@kulturhaus.lu

 

Wo treffen und verbindet sich Volkstanz mit zeitgenössischem Tanz? Während eines Schnupperkursus zeigt Simone Mousset auf Grund von Beispielen wie eng verbunden und doch unterschiedlich beide Tanzformen sind.

 

Anschliessend werden wir während einem Jahr, Professionelle und Amateurtänzer zusammen arbeiten und Anfang 2017 wird eine Tanzperformance das Resultat sein.

 

Ab 15:30 werden Ihnen kulinarische Spezialitäten aus den verschiedensten Länder angeboten.


Ausstellung

zum Thema Folklore


Vernissage Di 08.05.16 | 16:00

Ausstellung 10. - 12.05.16 & 17. - 19.05.16

Öffnungszeiten 14:00 - 16:00 und auf Anfrage

 

Für das Konzept der Ausstellung steht die ethnographische Beschreibung in Wort und Bild der Werktags- und Festtagskleidung und zwar für die Großregion des früheren Herzogtum Luxemburg im 18. und 19. Jahrhundert. Dies im Zusammenspiel mit kulturellen Erscheinungen wie Volkslied, Volksmusik und Volktanz. Während in den letzten 70 Jahren hierzulande eine Wiederbelebung des Folkloregedankens stattgefunden hat und infolge der Volkstanz neu entdeckt wurde, wird gezeigt, wie mangels einer überlieferten Tracht, die Kostümierung durch museale Forschung zustande kam und sich im Laufe der Jahre zu neuen Formen entwickelte.

 

Neben der farbenprächtigen, eigenständigen Schau, zahlreicher europäischer Trachten, zeigt die Ausstellung auch Exponate, wie Bücher, Illustrationen, traditionelle Musikinstrumente und Artefakte, die mit der Garderobe und Volkstanz im Zusammenhang stehen.

 

Musek

Päifemeedel-Danzebouf

Comédie musicale et dansante

 

Di 08.05.16 | 17:00 Réservations T. (+352) 47 08 95 1, luxembourgticket.lu

Entrée 16€ (8€) Les enfants sont gratuit jusqu’à 12 ans

 

Histoire amoureuse entre une jeune fille luxembourgeoise et un jeune homme portugais.

 

C’est par l’entremise de leurs travaux habituels que Gréit et João apprennent à se connaître et à s’apprécier malgré un entourage sceptique à l’égard de cet amour naissant. Bousculades pendant les danses finissent par exaspérer les deux amoureux et ceuxci se retrouvent aux portes du village pour échapper à ce climat hostile. Cependant au final leur entourage acceptera cette union et finira par fêter et mélanger leurs danses respectives.

 

Les danses folkloriques des groupes Uucht-la-Véillée, La Ronde et Vallée des Sept Châteaux se mêleront à celles du groupe portugais Campinôs da União. La chorale folklorique Lidderuucht riche de leurs beaux costumes du 19ème siècle ajoutera couleurs et ambiance avec leurs chansons populaires de jadis. L’accompagnement musical se fera par les fanfares des faubourgs de la Ville de Luxembourg, l’harmonie de Wormeldange et l’harmonie de Sandweiler sous la direction de Steve Boehm, compositeur, arrangeur et chef d’orchestre. Cette comédie musicale et dansante a été conçue à l’occasion du 150e anniversaire de l’UGDA en 2013. Concept et mise en scène par Rob Koeller.

 

Konferenz

Volkstanz in Verbindung mit zeitgenössischem Tanz

 

Die Bedeutung und Vielfältigkeit des Volkstanz in Verbindung mit zeitgenössichem Tanz versuche wir in einer Konferenz zu beleuchten. Wo sind die grundlegenden Unterschiede und welche

Bedeutung haben diese Tanzformen als Aussage in der Kulturaussage der verschiedenen Völker.


Partner Commune de Mersch -Kulturkommissioun Miersch, les groupes folkloriques Uucht-la-Véillée, Vallée des Sept Châteaux, Campinôs da União et la chorale Lidderuucht.

 
 

LISIERE 10

Etat - Citoyen - Société

LISIERE 11

Chantiers: désordre ou opportunités ?

 

Lisière 12

KLEIN / gross

Manif im Quadrat vom 11.04. - 15.05.13

Lisière 13: Paroles en chantier

Histoire, Mémoires, Visions d'avenir