Concert

Quo Vadis Europa

Victor Hugo im Spiegel unserer Zeit
Ein intermedialer Liederabend mit dem Trio Cénacle

 
Quo Vadis Europa © James Chan-A-Sue

18.06.2021 | 20:00 | Tickets
www.luxembourgticket.lu


Ticket 24,00 €
RBS 20,00 €
Schüler/Student 10,00 €
Kulturpass 1,50 €

 
Zum 150jährigen Jahrestag von Victor Hugos Aufenthalt in Luxemburg präsentiert das Trio Cénacle einen Audiovisuellen Liederabend. In dem musikalisch-szenischen Abend mit Liedkompositionen über Poesie von Victor Hugo werden die Parallelen zwischen den revolutionären Gedanken Hugos und den sozialen und politischen Veränderungen im heutigen Europa aufgezeigt und künstlerisch miteinander verwoben.
Das Zentrum des Konzertes bildet der musikalische Kurzfilm Victor Hugo – A Vianden, basierend auf der Vertonung vom luxemburgischen Komponisten Marco Pütz des Gedichts A Vianden, das Victor Hugo am 8. Juni 1871 nach seiner Flucht aus Brüssel schrieb, und in dem er auf beeindruckende Weise die ländliche Idylle Viandens den Gräueltaten der Pariser Kommune gegenüberstellt.
 
War Victor Hugo noch voller Zuversicht, dass nur ein Vereintes Europa zu einem friedlichen Miteinander unter den Ländern führen könne, so fragen wir uns heute Quo vadis Europa?

 

Mit Liedern von Édouard Lalo, César Franck, Camille Saint-Saëns, Charles-Marie Widor Trio Cénacle : Sopran Evelyn Czesla Bass Nico Wouterse Piano Michèle Kerschenmeyer Schauspieler N.N.  Regie Claude Mangen Kostüme  Ulli Kremer Film Victor Hugo – A Vianden Eine Produktion von und mit dem Trio Cénacle Regie James Chan-A-Sue
 

53, rue G.-D. Charlotte
L-7520 Mersch
Tél.: 26 32 43-1
info@kulturhaus.lu