Concert

Begegnung mit Beethoven * ANNULEIERT*

Kammerata Luxembourg, Olivier Garofalo, Marc Limpach

 
© Caroline Martin

13.12.2020 | 17:00

Ticket 24,00 €
RBS 20,00 €
Schüler/Student 10,00 €
Kulturpass 1,50 €

 

***
Leider ist das Konzert abgesagt.
Die schon gekauften Tickets werden Ihnen über luxembourgticket ( T. 47 08 95 1 ) zurückerstattet.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.
***

Begegnung mit Beethoven, dem einsamen Revolutionär (wie Jan Caeyers ihn in seiner neuen Biografie benennt). Der Abend ist eine halbszenische Konzertproduktion, in der einerseits vielfältige Auszüge aus Beethovens Kammermusiken und Liedern – vom Klaviersolo bis zum Septett – den Komponisten porträtieren, und andererseits eine spannende literarische Gegenwartsreaktion des luxemburgischen Autors Olivier Garofalo auf den Menschen Beethoven, uraufgeführt werden wird.

Vor 250 Jahren, am 16. Dezember 1770 in Bonn als Spross einer Musikerfamilie geboren, führt sein Weg unabweislich nach Wien, wo er bei grossen Meistern seiner Epoche lernen und Zugang zu den Adelskreisen wie auch zur kaiserlichen Familie finden sollte. Schon früh lobte man den fast unerschöpflichen Reichtum an musikalischen Ideen, die Virtuosität und die einzigartige Expressivität seines Klavierspiels ... es scheint als habe er sich einen ganz eigenen Weg bahnen wollen, um zu dem Ziel der Vollendung zu kommen, an welchem er jetzt steht. (C.L. Junker 1791)

Doch alle musikalischen, gesellschaftlichen und mitunter auch finanziellen Erfolge linderten kaum die Verzweiflung, die Beethoven empfand, als er sich bewusst wurde, dass er allmählich ertaubte und dass er wegen der herrschenden Konventionen niemals seine unsterbliche Geliebte würde heiraten können. Aber er trotzte seinem Schicksal und schuf Werke, deren bestürzender Schönheit wir uns bis auf den heutigen Tag nicht entziehen können. (J. Caeyers)

KREATIOUN

Schauspieler
Nickel Bösenberg
Autor Olivier Garofalo
Szenische Einrichtung Claude Mangen
Klavier Béatrice Rauchs
Sopran Mariette Lentz
Violine Sandrine Cantoreggi, Isabel Van Grysperre
Viola Sophie Urhausen
Cello Anik Schwall
Kontrabass Jeannot Sanavia
Klarinette Sébastien Duguet
Horn Jonathan Rongvaux
Fagott Pit Brosius

Programm
Klavierquartett WoO 36/1
Septett op. 20, Trio op. 11
Sechs Gesänge op. 75
An die ferne Geliebte op. 98
Streichquartette op. 95 & op. 131
Klaviersonate 31 op. 110

Logo.100,7
 

53, rue G.-D. Charlotte
L-7520 Mersch
Tél.: 26 32 43-1
info@kulturhaus.lu